Donnerstag, den 06. Oktober 2016 um 14:38 Uhr

Wir, Unternehmer, leben durch Kunden

Das erste mal dass ich der folgende Ausdruck hörte Unser Kunde, unser Herr’, es schien als ein Spruch aus einer anderen Welt gekommen, da in Kommunismus keine Herren gab, und der Begriff schien damals als eine abwertende Konnotation zu haben, so dass der Anbieter von Dienstleistungen oder Waren sich in einer unwürdigen Lage oder Minderwertigkeitsposition passte.
Seine Bedeutung wurde mir später klar gekommen, als ich es von seiner super kompakter Form es ,entschlüsseln’ schaffte, indem ich es in mehrere Wörtern es übersetzte, die durch erforderlichen, zusätzlichen Erklärungen begleitet waren; und zwar: so dass, wir – Unternehmer – ohne Kunden, nicht existieren würden.
Ich verstand  zuerst durch konkrete Beispiele - auf mein eigener Haut – wobei die  angebotene Dienstleistungen im Restaurant rasch erreicht werden sollte; in dem Fall sei also die Auftrag – Ausführung Beziehung offensichtlich.
Später aber, als ich in der wirtschaftliche Transaktionen eintritt, ich begann zu realisieren dass in anderen Branchen dieses Spruch genau so gilt als in meine, selbst wenn die Wahrheit dahinter, auf den ersten Blick nicht sehr offensichtlich ist.

Also, damit verstehen wir dass unsere Kunden immer die beste Qualität zu niedrigsten Preis wünschen. Dies ist wichtig, aber das optimale Ergebnis aus der Berechnung der Preis vs. Qualität aufgelistet, wird nicht auf der Liste der Verpflichtungen von Kunden gefunden; genauer gesagt, es ist nicht die Aufgabe der Kunden die ideale Lösung für alle zu finden, die in der Beziehung der Dienstleistungen/Waren – Kunden beteiligt sind, sich auch glücklich zu fühlen.

Mehr als das, die Kunden sind immer protziger bezüglich der Transaktionen die zwischen Unternehmen gemacht sind. Zusätzlich, in solche Art der Beziehung, die beiden Seiten folgen etwa 5 Elemente dieser Art von Austausch.

Einfachheit   

Die Kunden, die sich mit der Komplexität der Geschäfte konfrontiert – wollen das Produkt vereinfachen, das von uns vorschlagen ist, aber ohne simpel zu wirken. Auch in der heutigen Zeit, diese Einfachheit und Transparenz werden versichert durch Technologie von der Social Media Bereich angeboten, dort, können es alle benötigen Details finden, die denen helfen können, eine Entscheidung zu wählen, ob sie Kunden unserer Unternehmen sein wollen oder nicht sein wollen.

Ausbildung
Die Kunden wollen immer wie uns, – bevor mit Ihnen zu sprechen – unsere Hausaufgaben zu machen; sie neigen oft dazu Fragen zu stellen, die sehr leicht uns online stellen könnten, da wir sehr schnell auf online Fragen beantworten. Jedoch, die Kunden wollen immer persönlich und mündlich unsere Kompetenz in wirtschaftlichen Transaktionen überprüfen.

Zugänglichkeit
Die Kunden wollen überzeugt sein, dass sie eine Priorität sind, auf der Liste der Unternehmen mit welchem sie arbeiten werden. Sie wollen maximale Aufnahmefähigkeit, genauer gesagt, sie wollen rasche Antworten an Missverständnisse oder Anforderungen. Darüber hinaus, sie wollen sich sicherstellen, dass sie die volle Unterstützung von der Firma erhalten, vom dem sie das Produkt kaufen.

Kreativität
Die Kunden wollen wissen, wie kreativ die Partner eines Unternehmens sind, mit welchen sie einen Vertrag unterzeichnen werden. Darüber hinaus, sie wollen wissen wie viele und was für Dingen die Mitarbeiter des Unternehmens in der Lage sind zu machen, um deren Kunden zu halten, vor allem, es wird beobachtet um welche Bedingungen sie bereit sind, um eine Transaktion zu verhandeln.

Loyalität
Die meisten Kunden wollen Loyalität von Unternehmen zu bekommen, von denen sie die Produkte und Dienstleistungen kaufen. Außerdem, wenn Kunden sich entscheiden ein Business mit bestimmten Lieferanten zu verhandeln, sie übernehmen auch ein gewisses Risiko, da sie nicht wissen werden, wie das Unternehmen reagieren wird wenn die erforderliche Bedingungen angehört werden.

Eine wichtige Option in der Management der Beziehungen mit Kunden, in konkreter Form wiederspiegelt lautet so: wir, oder ihr?’. Mit andere Wörtern, was wählen wir, wenn wir über unsere mögliche Kunden reden?’.

Eine der am häufigsten Fehler eines Unternehmers der Sponsoren finden möchte, oder Produkte oder Dienstleistungen auskaufen, ist das er zu lange eine Präsentation der Firma macht, so dass er den Mensch oder Menschen vorne komplett vergisst.

Mit anderen Wörtern, wir müssen nie vergessen zu fragen, wie das Mensch vor uns sich fühlt, da weil die Diskussion nicht um uns geht, sondern um das Kunde, um seine Wünsche, seine Wille, seine Probleme geht, die er am Arbeitsplatz begrüßen kann, uns natürlich, es geht auch um das Verbessern des Aktivität, indem man an unsere Leistungen ansprechen. (Offensichtlich, wir müssen uns auch nicht vergessen)

An der anderen Seite, der Zuhörer verwandelt sich aus einer passiven in einer aktiven Gesprächspartner, indem man Seine Interesse erfasst, so dass ihm die Produkte einführen, die wir auch testen wollen.

Was wir der Zuhörer anbieten, muss Interessvoll für ihm sein, so dass, die Beziehung zwischen der beteiligte Parteien eine klare und natürliche sein sollte. Wir müssen uns auf der Bedürfnisse unserer Kunden konzentrieren, ohne zu schienen dass wir sie beeindrucken wollen, obwohl die Gelegenheit nie verlieren müssen,  einen Vorteil unserer Unternehmen zu vergleichen.

Wir müssten aber sehr aufmerksam sein,  welche Ausdrücke wir verwenden werden, in der Regel der Vorträgen und Ergebnisse nach einige Änderungen verfolgt. Hier sind aber einige Beispiele:
Könnten Sie...,
Dann, wird es Ihnen einfacher sein...,
Wie wäre es ob du es machen könntest...,
Was Sie machen können, ist...

Unser Kunde wird sehr aufmerksam sein, weil – wenn wir uns direkt anwenden – schaffen seine Aufmerksamkeit und Interesse geweckt zu haben.

GRUNDREGELN IN DER MARKETING:
1. Die Marketing Strategie denkt an:
a) Sie ist der Funktion in dem wir uns entwickeln.
Es ist wichtig, unsere Dienstleistungen in eine richtige Branche einzustellen, damit wir eine gut definierte Zielgruppe zu gewinnen, da unsere Marketingstrategie abhängig von der Verbrauchereigenschaften und deren Art und Weise ist.
b) Durch der Vorteile an Verbraucher angeboten
Gemäß dieser Regel, wir konzentrieren uns auf die Vorteile der angebotene Waren & Dienstleistungen, aber nicht auf deren Eigenschaften.
c) Mit Waffen der Massenmarketing auf dem Tisch
Wir müssen ein gewisses Weg wählen damit unser Nachricht Ihr Ziel genau erreicht: wir wählen von diejenige schon bekannt, wie z.B: Broschüren, Social media, blogging, Charity-Veranstaltungen.... oder, wir müssen unsere Kreativität nützen, neue Dinge herauszufinden? In der zweiten Variante, würden wir sicherlich unser Wettbewerb unterscheiden und somit würden wir mehr ,,Weg’’ gewinnen.
 
2. Die Zahler sind wichtiger als wir uns vorstellen
Viele glauben dass das Budget das entscheidende Element wäre, dass daran hilft, eine gute Marketingstrategie zu finden. Aber warum? Sehr einfach! Weil keiner in einer Marketingstrategie investieren will, ohne das am Ende ohne Kapitalspritze bleibt. In ähnlicher Weise, niemand will Geld in einer unkontrollierter Weise zu investieren, ohne einer Existenz von klaren Messungen. Es ist möglich dass wir große Geldsummen in Bemühungen der Förderung eingeben, - zum Beispiel, in der sozialen Netzwerken – ohne das es in der Gewinnzone einpasst. Darum müssen wir immer wissen, was für Objektive wird haben, und diese sollen greifbar sein, und somit leicht erreicht werden.

FEHLER IN MARKETING:
1. Fehler einer einzigen Verkaufsangebote
Falls sie keine einzige Verkaufsangebote haben, sie können sich von der Wettbewerb nicht unterschieden. Dieses Angebot ist wesentlich und musst unbedingt in alle Marketing Materialien und Verfahren einbezogen werden.  Das einzige Verkaufsangebot vertretet diese Leistungen dass sie über den Wettbewerb einsetzt, ohne dass können sie potenzielle Kunden nicht überzeugen, Ihre Dienstleistungen zu kaufen. Sie können ohne ein einziges Verkaufsangebot kein effektives Marketing tun!

2. Fehler der Marktstudien, der Umfragen und Testen
Jedes Marketing Anstrengungen sollten durch die Durchführung der Marktforschung gemessen werden. Sie müssen nicht erraten wenn es rund um ein potenzieller Kunde geht; die Wirksamkeit bestimmter Preise, Sonderangebote, Verpackungen oder Marketing Nachrichten ist unerlässlich.
  
3. Falsche Positionierung im Markt und der Mangel an Zielmärkten
Wenn sie nicht wissen an wem sich wenden müssen, dann können Sie die Produkte & Dienstleistungen nicht effizient verkaufen:
- Bestimmen Sie die Zielgruppe und bieten Sie denen Vorteile;
- Erfahren Sie was für Probleme die Leute haben und wie können Ihre Produkte & Dienstleistungen das Problem erledigen;
- Positionieren sich neu auf dem Markt, so dass sie die beste Vorteile und Lösungen anbieten können.
   
4. Das Nicht behalten der bestehende Kunden
Wenn sie Marketing Materialien konzipieren, vergessen Sie nie dass 80% der Gewinn kommt vom bereits bestehende Kunden und nur 20% ist von der neuen Kunden generiert. Das Nicht behalten der bereits bestehende Kunden ist eine der größten Fehler in Marketing, dass Ihnen das Firma im Konkurs einbringen könnte; es kostet Ihnen 4-5 mal mehr Ihre Produkte an ein neues Kunde zu verkaufen, als an einer bereits bestehenden Kunde.

5. Das Ignorieren der Bedürfnissen der potenziellen Kunden
Wissen sie sicherlich was die potenzielle Kunden sich wünschen und welche deren Wille sind? Falls die Antwort negativ ist, dann sollten Sie Ihre Hausaufgaben machen:
- finden Sie heraus welche die Bedürfnisse und Wünsche Ihren Kunden sind, damit sie wissen was für Vorteile Ihnen zu verkaufen, und was für Marketing Nachrichten Ihnen zu wenden;
- Glauben Sie nie dass alle potenzielle Kunden dieselbe Wünschen haben;
- Finden Sie heraus welche die spezifische Bedürfnisse des Marktes sind;
- Am Ende, versuchen Sie den Kunden etwas herausgewöhnlicheres anzubieten, mehr spezifischerer, Produkte und Dienstleistungen die in den Konkurrenz nicht gefunden wird.

VIEL ERFOLG!

Der Artikel wurde in Business Woman Magazine am September 2016 veröffentlicht.
Sie können diesen Artikel auf businesswoman.ro auch lesen.


Veröffentlicht in Meine Meinungen
Du bist hier: Artikeln nach Datum gefiltert: Oktober 2016