Mittwoch, den 30. September 2015 um 21:15 Uhr

Fernseher oder.... "Faulseher"

Gewöhnlich, haben wir diesen Raum benutzt um über einige nützliche Dinge zu diskutieren, und ich habe versucht meine Leser eine positive Einstellung zu inspirieren und das ist so weil ich nicht in nihilistische Weise kritisieren mag, sondern nur auf konstruktive Art, mit Lösungen ebenfalls.
Dennoch, die positive Botschaften können durch ihre Gegensätze übertragen werden, denn was wäre geschehen, wenn unsere Eltern – zum Zeitpunkt als wir die Augen im Leben geöffnet haben – hätten uns die ganze Zeit gelobt ohne zu schimpfen wann immer wir etwas falsch getan haben?
Uns sehen Sie den Grund wegen ich dachte dass es wichtig und nützlich wäre um auf die andere Barrikade zu treten, auf Kritik; diese Änderung der Situation wurde mir vorgeschlagen von den kommunistischen Platten im Spiegel so NEIN!, so JA, die in Betrieben und Fabriken eingebaut wurden um die Nachzügler zu beschämen oder diejenigen die nicht an den Regeln gehalten haben, andererseits, um die andere in der Gegenrichtung zu stimulieren.
Das Thema wurde mir vorgeschlagen wegen die Unzufriedenheit die verursacht wurde durch die Rückbildung des Fernsehens, ein Prozess mit einem Einfluss die ich negativ finde – und nicht nur ich – in Bezug auf die Empfindungen der Gemeinschaft; nämlich, abgesehen von Vorteilen, der Fernseher hat auch Nebenwirkungen gehabt, ähnlich zu worüber die Arzneimittelhersteller uns warnen, in dem Fläschen das beiliegt; nur, im Vergleich mit dem Arzneimittel, wo man über unerwartete und unerwünschte Reaktionen spricht, das negative Phänomen des TVs hat sich durch Kontrolle und Führung propagiert, auf der Achse KOMMUNIKATION-MANIPULATION-IDIOTISIERUNG. So kann man sagen dass die Involution des Fernsehens in seiner Qualität von kollektiven Einflussfaktor brachte die Rückbildung der Moral der modernen Welt.
Entlang seinem langem Weg von Baumen Äste bis die Wolkenkratzern von heute, der Mensch hat verschiedene Sachen erfunden dass ihn helfen könnte, erst um überzuleben gegen dem Kampf mit Natur, und dann sich die immer rafinierten Geschmäcke zu erfüllen. Aber alles, was vom Menschen erfunden ist zeigt zwei Facetten die unter dem Symbol der Welt wo er lebt stehen: DAS GUTE und DAS BÖSE. Nach seiner Ausbildung in Gesellschaft der Mensch kann diese Sache auf zwei Wegen zu benutzen wählen: in die positive Vorstellung diese erfunden wurden, um ihn zu helfen ein bequemeres Leben aufzubauen, so dass es seine eigene und gesselschaftliche Gute bedient, oder in eine abweichende Weise dient das Böse.
Das Messer war erfunden um die Fütterung Weise zu zivilisieren aber kann auch verwendet sein um eine Strafrat durchzuführen, oder der Rechner erfunden war für schnellere Kommunikation und die Rationalisierung der Arbeit, aber benutzt um Straftaten zu machen, sind zwei der häufigsten und offensichtlichen Ablenkungen der menschlichen Erfindungsgabe und guten Absichten; weil, nachdem eine Person sich Mühe gegeben hat um eine Lösung zu finden für ein Lebensproblem, einen Nachfolger kam und hat erfunden dass er die selbe Lösung für ein anderes Problem nutzen kann.
Dies erklärt die Tatsache, dass diejenigen, die die Wahrheit über Freuds Theorie anerkennt haben, wonach die Menschen nach der Herde agieren, haben gedacht, dass Fernsehen ist das wirksamste Mittel zum Manipulieren; als wenn eine Börsenpanik Hysterie auslöst um den ganzen Planeten, oder ein Brand in einem Theater oder Stadion drängt die Menschen in eine Richtung sich zu vorstoßen, ebenso die Nachrichten die über das Fernsehen übergetragen sind - ausgehend von Werbungen und eine Endung mit politischen Botschaften - sie hatte die Gabe, in ein langsameres Tempo, aber daher vielleicht ein noch sicherer Einfluss und könnten sogar soziale Verhalten ändern.
DAS BÖSE das sich bei Tageslicht zeigt kann bekämpft werden; das sich langsam und schleichend verbreitet tut nicht weh, verratet sich nicht, verursacht keine Angst; und damit wird angenommen als ob ein normales Teil unserer Existenz wäre.
Natürlich wäre die Menschheit nicht affektiert zu schnell oder so tief, wenn DAS BÖSE würde nur von Instrumenten mit Einzelwirkungen propagiert; die an der heutigen monströsen Missbildung führte, wurde der Ausarbeitung einger Mittel für kollektiven Infektion mit dem Virus, auf Gemeinschaftsebene. Und einer von diesen Dingen mit Doppel Facette GUT / SCHLECHT, je nach der Richtung derjenigen, die entscheiden – ist auch die TV.
Und um die Formulierung des Titels zu argumentieren, werde ich hier die Anfänge der TV in den 50er Jahren aufrufen. Zu der Zeit,der bestimmten und gefeierten Zweck war KOMMUNIKATION und insbesondere die wichtige Nachrichten für das tägliche Leben der Menschen; So in Bezug auf die Vorhersehbarkeit, war es ein Sicherheitsfaktor. Sozialerweise, der Fernseher hatte eine positive Wirkung,ein verbindendes Element, durch die Stimmung die inspiriert wurde; das liegt daran, dass in seinem anfänglichen Verwendung hat der Fernseher ein gesellschaftliches Bedarf erfüllt, gezeigt von die Gemeinde-Entwicklung. Für lange Zeit, der Fernseher hat seine Strecke parallel gefahren - in Konkurrenz – mit einem traditionellen sozialesn Phänomen: um herauszufinden, was in der Gemeinde geschieht" Leute haben getroffen und haben ihre Nachrichten kommuniziert: System als Graben Radio in der Sprache bekannt, dass für Frauen bekam Klatsch; aber das wichtigste Phänomen, das in diese persönliche Begegnungen erfolgten war Sozialisierung, der Geist der Nachbarschaft, die Zugehörigkeit und Zusammengehörigkeit, allgemein anerkannte gemeinsame Werte; und breitet es dadurch aus diese ungeschiebene MORAL anstelle der schriftlichen Gesetz, das noch stärker war bei der Förderung DES GUTEN, im Allgemeinen, vor allem DES GEMEINWOHLS.
Außer der positiver Wirkung, im unsichtbaren Bereich, hat es im Laufe der Zeit einen Konkurrenten Phänomen entwickelt, aber mit umgekehrten Vorzeichen, äußerst schädlich. Somit hat das Fernsehgerät auf den Isolation des Einzelnen geführt, akzentuiert allmählich durch die Tatsache, daß die Aktivität in dem die Menschen ihren Bedarf an Entspannung erfüllen wurden traditionell vor dem TV entdeckt. Außerdem, der Fernseher hat die natürliche Bequemlichkeit Tendenz des Menschen ausgenutzt, die Isolierung hat sich vertieft und die Menschen begannen, seltener auszugehen, was hat bis zur Phänomen der Einsamkeit geführt. Dies führte nach und nach auf die nächste Stufe der Entfremdung - gegenüber Nachbarn und Gemeinschaft -Welche resultierte schließlich in den tragischen sozialen Phänomen, das als Entwurzelung bekannt ist,vor allem, wenn sie mit Umzug aus der Geburtsstätte (zu studieren, zu arbeiten, Umzug aus der Stadt, etc.) verbunden ist; und mit ihnen kommt auch die Befreiung von der zwingende Herrschaft der Zwangsmoral des Stadtes.
Ausgehend von Atomen rund um einen sozialen Kern mit dem Fundament der Gemeinschaftsmoral, haben sich die Menschen in einigen verloren im Al Atomen verwandelt, verwirrt und konfus vor Verlust der traditionellen Maßstäbe, bereit, zu jedem Punkt von Interesse beizutreten, jede Art von geschluckte Werten akzeptieren, mögen sie visuelle oder auditive sein.
Diese Phänomen war spekuliert von bösen besessen Verstand, der TV wurde umgewandelt aus nutzbares KOMMUNIKATIONSMITTEL in ein primäres Mittel der MANIPULATION. Nach und nach - ohne Abweichung von dem ursprünglichen Zweck -der TVs Weg hat involuiert durch die Betreuung von Personen, die wussten dass der Mensch nicht leben kann, ohne in eine Gesamtheit verankert zu sein, sei es in die kleine Gruppe der Familie oder eine erweiterte Gruppe, mit dem es die gleichen Werte teilt. Das Gefühl der Zugehörigkeit ist schon Teil des Gens der menschlichen Rasse, durch seine Entwicklung von isolierten Individuen, jeder auf seiner Niederlassung in der Nationalstaat heute. Dies erklärt auch die bestrafende psychologische Wirkung dass Gefängnis hat über die, die nicht erkennen und schätzen den Wert namens KOLLEKTIVEN LEBEN. Aber im Gegensatz zu ihnen, der Rest von uns, scheinen Optionen zu haben, wir sind eigentlich indirekt und unmerklich geschoben - durch verschiedene Mittel die die natürliche Neigung zu Komfort ausnutzen - zur Selbstisolierung und Gehirn Leichtigkeit; So kommen wir bereitwillig zu akzeptieren unsere Lebensraum zu verwandeln, in dem wir in einer Zelle leben, auch wenn einige sich vorstellen, einen goldenen Käfig zu sein.
Der Fernseher hat noch einen negativen Einfluss bei der Veränderung der gesellschaftlichen Praxis: die die Faulheit des menschlichen Gehirns. Es hat musste nicht mehr arbeiten mit neuen Daten gefüttert zu sein, es nahm die schon gekaut vom Fernsehen.
Diejenigen, die Bedarf der Zugehörigkeit ausgenutzt haben durch die Sozialisierung des Menschen gehören, wussten, dass der Mensch bildet sich nach Modelle; das ist warum sie diesen Instinkt der Mimikry verwendet haben als öffentliche Ordnung, bedienten uns wertlose Modelle, sogenannten Prominenten die Subkultur, und nicht gearbeitet Geld fördern; das heißt die meist kategorische moralischen Impulse bis Oberflächlichkeit und Kriminalität.
Aber Manipulation bringt nicht nur Stimmen, materialisiert in politische Macht, sondern auch Gewinn, das heißt wirtschaftliche Macht; Nicht zufällig diejenigen, die (nur von ihnen bekannt) Vermögen hergestellt haben, fingen an die Mittel der Massenmanipulation zu monopolisieren. Die schönen frühen Ideale der Bildungsfernsehen blieben Ziele und der Dschungel hat sich gekleidet mit leichte und idiotisierende Formen von unzähligen kommerziellen Fernsehprogrammen, die Leichtigkeit des Denkens entwickeln; Wenn wir auch das absichtliche Halten des formalen Bildungsystem hinfügen, es überrascht uns nicht, dass das Sprichwort Hat er nicht nur eine kleine Kopf aber sein Gehirn sitzt auch locker in ihm verwandelt sich, sichtbar, in Wirklichkeit.
Natürlich, diejenigen, die hinter den Aktionen der IDIOTISIERUNG stehen die behandeln Menschenmassen für MANIPULATION haben die Lösung für Anschuldigungen entziehen gefunden:die Fernbedienung oder die Wahl gehört dem Publikum? aber wählen aus, was?... und wann... Nachdem wir schon gebildet waren in die gewünschte Richtung von denen, die eine manipulierbare Bevölkerung benötigen - damit sie die Macht behalten können?!
In den frühen 90er Jahren, nach eine breite Untersuchung, es war ergeben, dass alle großen traditionellen Medien in den Vereinigten Staaten waren konzentriert,eigentlich, in den Händen von 3 großen Interessengruppen (der vierten,vertretet von Bill Gates und seine Gruppe, haben gekündigt dass siw von hinten kommen, mit hoher Geschwindigkeit internetbasiert). Und dem Konzentrationsprozess der Medienmanipulation ist nicht spezifisch für Amerika; es wurde in allen Ländern durchgeführt, un letzlich, durch immer raffiniertere Methoden, weltweit.
Was es die dunkle Seite des Internets und seiner katastrophalen Folgen auf die menschliche Psyche angeht (die möglicherweise wahre genetische Mutationen auslösen) scheint sich zunehmend Soziologen, Psychologen, Pädagogen, Psychiater, forensischen Fachleute, Biochemiker, Neurologen usw.zu äußern. Mehr und mehr Leute reden darüber, wie das Internet schafft DAS BÖSE aus der menschlichen Natur herauszubringen: die Animalität ohne Vernunft; das Internet produziert eine Umkehrung der tausendjährigen Zivilisationsbemühungen für die Zivilisierung der Instinkten, die bestanden nicht nur aus diese primitive Reste unter modernen Kleidungen, aber -insbesondere- durch Bildung.
In den dunklen, anaerobe Umgebungen stecken biologisch unterentwickelten Spezies; und nicht zufällig Diebe bevorzugen Dunkelheit: nur in der Finsternis, können Dinge passieren, die das Licht der modernen Zivilisation ablehnt, entsetzt. Von diesem Standpunkt aus, das Internet repräsentiert die ideale Umgebung der Erscheinung des Tieres in der Mensch: Niemand weiß, niemand sieht es! Er antwortet nicht moralisch und, glaubt er, noch legal für seine Handlungen.
Die Internet Anonymität hat primitiven Verhalten ausgelöst die die kolossalen Anstrengungen von Hunderten von Generationen gelang es dem Vernuft sie unterzuordnen.
Abschließend, die drei Phänomene, die das Individuum beeinflussen - Isolierung, Gehirn Faulheit und Versenkung in der beschützende Dunkelheit des Internets - bilden eine tödliche Kombination für das gesellschaftliche Leben; wenn bis das Aufkommen des Fernsehens und des Internets Selbstmorde waren eine isolierte Tat, heute sind sie nicht nur alltäglich, aber es können auch live beobachtet werden; damals, zur psychiatrische Beratung zu gehen - denn von der Psychologe hat man nicht einmal gehört - war gleichbedeutend mit einem verrückt auf der Stirn zu kleben; heute empfehlen sie uns psychologische Beratung, als wir in den Supermarkt gingen; und Depression - einst als eine Modeerscheinung der Damen der höheren Gesellschaft - ist eine Massenphänomen geworden, die auf ihre Einrahmung zu chronischen Krankheiten geführt hat.
Meine Frage wäre: Wie weit gehen wir mit diesem sozialen Tausch, durch die wir unsere Gefühle ausgeben, im Austausch für eine steigende Effizienz ?! Und sicher, es gibt keine Antwort, da es keine Norm oder einem gesetzlichen Grenzwert in diese Richtung gibt, für den Fall die kollektive Vorstellungskraft nicht reanimiert für die Erfindung eines Heilmittel.
Deshalb, auch wenn der existentielle Geist von Sartre oder Camus nicht mehr gleich modisch wie in den vergangenen Jahrhunderten war (abgesehen davon, da sind nur wenigen übrig die sich einige Minuten gewähren um auf ihre eigene Existenz zu reflektieren). Ich dachte, es wäre hilfreich, in diesem Thema, als eine einzelne Thema zu sein zum Nachdenken; denn später - durch die Weisheit des Alters - nicht zornig zurück zu schauen zu einem Leben das zu kurz ist, um in einer atemberaubenden und verrückten Wettlauf gegen die Zeit verschwendet zu sein. Ein Leben, in dem wir unsere Erwartungen maximal strecken - in einen expansionistischen Gymnastik- sogar über unseren biologischen Grenzen - um mehr umzufassen, immer schneller; Warum - insbesondere in der Jugend - sind wir versucht, die Qualität für Quantität zu erliegen... Sollen wir uns selber die Chance entführen, uns mit der göttlichen Lauge (namens Leben), Tropfen für Tropfen, plötzlich kippen wird das gesamte Karaffe im Mund um, selbst wenn es das Risiko gibt es zu verschwenden und zudem, wir spritzen uns das Gesicht und die Kleidung!
Mit anderen Worten: warum hätten wir lieber viel und schlecht, statt wenig und gut?!

Der Artikel wurde in Business Woman Magazine am September 2015 veröffentlicht.
Sie können diesen Artikel auf businesswoman.ro auch lesen.


Veröffentlicht in Meine Meinungen
Freitag, den 25. September 2015 um 21:07 Uhr

Ein wichtiger Preis von CECCAR für LARA SISTEM SOLUTIONS

Am 21. September 2015 hat die Ereignissse von der Nationalfeitertag der rumänischen Wirtschaftsprüfer, die von der Bukarester Filiale der Buchprüfer und Lizenzhalter aus Rumänien (C.E.C.C.A.R.) organisiert wurden, stattgefunden. In diesem Jahr war der elfte Auflage dieses wichtigen Ereignisses und das Thema war diesmal, den Beruf der Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer gewählt - eine erfolgreiche Karriere.
Das LARA SISTEM SOLUTIONS Unternehmen, das ich mit Stolz vertrete, wurde mit einem Preis bei dieser Veranstaltung, für alle Aktivitäten während 2014 und durch die Erfüllung aller von der Verordnungen C.E.C.C.A.R. erforderlichen Kriterien durchgeführt hat, anerkannt.
Mit dieser wichtigen Auszeichnung, gibt es wieder, an das LARA SISTEM SOLUTIONS Unternehmen die hervorragenden beruflichen Fähigkeiten und Leistungen anerkannt, und dass sie von Spezialisten und Behörden im Bereich ist nichts als zur weiteren Verbesserung der Ruf dieser Medaille.  Ich bin sehr glücklich, dass unsere Arbeit nicht nur von unseren Partnern geschätzt, aber auch auf dem Gebiet bewandert ist.
Herkömmlicherweise, motiviert und belohnt C.E.C.C.A.R. Buchhaltung- und Rechnungswesen Unternehmen, die herausragende Ergebnisse im Vorjahr erzielt, indem sie jedes Jahr, Diplome und andere Auszeichnungen unter den besten C.E.C.C.A.R. Mitgliedsunternehmen gibt.
Die Veranstaltung hat im Theater Lipscani in Bukarest, parallel mit dem Nationalen Forum der PMM stattgefunden, die die sechste Ausgabe erreichte und das PMM Thema - aktive Faktor in der Strategie Europa 2020 hatte.

  •  

Dim lights

Veröffentlicht in Mit Liebe über...
Du bist hier: Artikeln nach Datum gefiltert: September 2015